Dokumente digital signieren


Kataster Webseite





Feuerwehren

Retten – Löschen – Bergen – Schützen

Auf dem heutigen österreichischen Staatsgebiet kam es ab dem Jahr 1857 zur Aufstellung freiwilliger Feuerwehren. Eine Freiwillige Feuerwehr ist eine öffentliche Feuerwehr, die sich hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt.


Freiwillige Feuerwehren und Berufsfeuerwehren

In Österreich sind überwiegend Freiwillige Feuerwehren beheimatet, in fast allen Städten bis hin zu den kleinsten Dörfern und Ortsteilen. Es gibt weiters (nahezu ausschließlich freiwillige) Betriebsfeuerwehren, in deren Reihen die eigenen Bediensteten ihre Betriebsanlagen und damit auch ihren Arbeitsplatz schützen helfen. Nur in den großen Landeshauptstädten Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt gibt es Berufsfeuerwehren.


Aufgaben der Feuerwehren

Abwehrender Brandschutz
Vorbeugender Brandschutz
(Technische) Hilfeleistung nach Unfällen bzw. bei sonstigen Notlagen für Mensch und Tier
Hilfeleistung in (sonstigen) Schadens- bzw. Katastrophenfällen (Naturereignisse, technische Störfälle, Umweltschäden u.v.a.m.)
Hilfeleistung bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen
(sonstige) Mitarbeit im Zivilschutz

Zuständigkeit für das Feuerwehrwesen
Nach der Bundesverfassung fällt das Feuerwehrwesen in Österreich in die Zuständigkeit der Bundesländer, die gesetzlichen Grundlagen finden sich daher in Landesgesetzen und -verordnungen; Trägerin der örtlichen Feuerpolizei ist die Gemeinde, sie bedient sich hierzu der (freiwilligen) Feuerwehr.


Ausrüstung - weitgehend einheitlich

Feuerwehrfahrzeuge und -geräte werden aus öffentlichen Mitteln nur dann gefördert, wenn sie den Baurichtlinen (und Bauempfehlungen) des Österreichischen Bundesfeuerwehrverband bzw. des jeweiligen Landesfeuerwehrverbandes entsprechen. Dies zwingt sowohl Lieferfirmen als auch Feuerwehren selbst, bestimmte Ausführungsvorschriften einzuhalten und die gebotene Einheitlichkeit, Notwendigkeit und Zweckmäßigkeit, aber auch Wirtschaftlichkeit zu beachten.

Der Aufbau der österreichischen Feuerwehr gliedert sich in folgende Abschnitte:

  1. Bundesfeuerwehrverband
  2. Landesfeuerwehrverbände
  3. Bezirksfeuerwehrkommanden
  4. Abschnittsfeuerwehrkommanden
  5. Unterabschnittskommanden
  6. Orts-/Stadtfeuerwehren


Feuerwehr Kommandant Einsatzfahrzeuge/Mitglieder Foto
Rainbach i. M. HBI Peter Jachs, Sonnehang 3, 4261 Rainbach i. M. Tanklöschfahrzeug
Rüstlöschfahrzeug
Kommandofahrzeg
250 Personen
 
Summerau HBI Manfred Jahn, Summerau Mitte 40, 4261 Rainbach i. M. Tanklöschfahrzeug
Rüstlöschfahrzeug
Kommandofahrzeg
/ Spezialfahrzeug-ÖL
Kommandofahrzeug
250 Personen
 
Kerschbaum HBI Johann Hager, Kerschbaum 29, 4261 Rainbach i. M. Kleinlöschfahrzeug
90 Personen
 
Zulissen HBI Andreas Stumbauer, Zulissen 57, 4261 Rainbach i. M. Kleinlöschfahrzeug
70 Personen
Eibenstein HBI Gottfried Pühringer, Eibenstein 62, 4261 Rainbach i. M. Kleinlöschfahrzeug
50 Personen
 
Hörschlag HBI Christian Dienstl, Hörschlag 32, 4261 Rainbach i. M. Kleinloschfahrzeug
40 Personen
 
Sonnberg HBI Josef Koller, Sonnberg 42, 4261 Rainbach i. M. Kleinlöschfahrzeug
50 Personen
 



Vorherige Seite: Vereine
Nächste Seite: Historisch